AUS DER
KRIMINALSERIE


ZDF

 

Das Büro

Während Robert, Walter und Harry (später Erwin) ihre Schreibtische in einer Linie am Fenster haben, muß Fräulein Rehbein in der Ecke zwischen den Türen ihre Arbeit verrichten; der Kommissar hat einen wohnlichen Raum ganz für sich allein.

Zeichnung von Karsten Weyershausen

Gerald Grote: Der Kommissar - Eine Serie und ihre Folgen, Berlin 1999.
(Mit freundlicher Genehmigung des Verfassers)

     

1. Folge:

Toter Herr im Regen  ( Als 3. Folge produziert! )

Dr. h. c. Steiner, ein 50-jähriger Geschäftsmann mit überdurchschnittlicher Intelligenz, aber auch skrupellosem Charakter, wird tot aufgefunden. Er ist ermordet worden. Kommissar Keller enthüllt das Charakterbild und die Lebensumstände Dr. Steiners, der seine Firma mit großem Erfolg führte. Dabei stellt er fest, dass Steiner viele Feinde hatte. Selbst die Mitglieder seiner Familie gehörten dazu. Der Verdacht Kellers konzentriert sich auf den 23-jährigen Stiefsohn Robert, dessen Gemütsverfassung genau im Gegensatz zu der seines Stiefvaters steht, so dass harte Konflikte nicht ausbleiben konnten. Da der Kommissar dem Stiefsohn die Täterschaft nicht nachweisen kann, verbündet er sich mit dem jungen Mann und bringt ihn in langen Gesprächen dazu, den Hintergrund zu erhellen.

Gastschauspieler: Alwy Becker, Dorothea Wieck, Charlotte Witthauer, Susi Barth, Friedrich Karl Grund, Ursula Grabley, Ingrid Simon, Rainer Penkert, Ralph Persson u. a.

Regie: Wolfgang Becker

Erstsendung: Freitag, 3. 1. 1969, 20.15 Uhr

 

2. Folge:

Das Messer im Geldschrank  ( Als 1. Folge produziert! )

In einem Nachtlokal entdeckt die Putzfrau am Morgen eine Tote. Es ist eines der Animiermädchen, das erstochen wurde. Es gelingt dem Kommissar, sich mit einem der Barmädchen, Marion, anzufreunden. Sie hat Vertrauen zu dem Beamten, der sich ihr als Gast des Hauses nähert. Bald erkennt sie, dass der Kommissar sich nicht mit eindeutigen Wünschen an sie heranmacht, und sie beginnt, Keller aus ihrem privaten und beruflichen Leben zu erzählen. Die Einblicke, die er dabei gewinnt, lassen den Fall in gänzlich anderem Licht erscheinen.

Gastschauspieler: Ann Smyrner, Lukas Ammann, Wolfgang Völz, Herbert Bötticher, Michael Maien, Trude Breitschopf, Sadi Metzger u. a.

Regie: Wolfgang Becker

Erstsendung: Freitag, 17. 1. 1969, 20.15 Uhr

 

3. Folge:

Ratten der Großstadt  ( Als 6. Folge produziert! )

Kriminalkommissar Keller steht vor einem Rätsel: Der Wirt einer verrufenen Kneipe ist erschlagen worden. Unter Verdacht stehen sämtliche Stammkunden, arbeitslose Landstreicher, Vorbestrafte und dem Alkohol verfallene Gelegenheitsarbeiter. Endlich findet sich ein Hinweis auf den geistig behinderten Mozart. Doch Keller ist nicht von dessen Schuld überzeugt. Deshalb nimmt er den Vorschlag seines Assistenten Grabert an, der sich als entlassener Sträfling das Vertrauen der Verdächtigen erschleichen will. Grabert ist überzeugt, die richtige Spur gefunden zu haben. Da erlebt er eine böse Überraschung.

Gastschauspieler: Horst Frank, Hilde Volk, Ilona Grübel, Gert Baltus, Klaus Schwarzkopf, Fred Haltinger, Werner Pochath, Heini Göbel, Dietrich Thoms u. a.

Regie: Theodor Grändler

Freitag, 31. 1. 1969, 20.15 Uhr

 

4. Folge:

Die Tote im Dornbusch  ( Als 2. Folge produziert! )

An der Autobahn ist eine Leiche entdeckt worden. Es handelt sich um Irmgard Panofsky, Wirtin eines Autobahnrestaurants. Es gibt viele Verdächtige, denn Irmgard Panofsky hatte in ihrem Lokal auch zwielichtige Kundschaft und mit vielen Männern war sie mehr als nur befreundet. Kommissar Keller beschränkt sich zunächst auf eine routinemäßige Behandlung des Falls. Dann wird auf der Ladefläche eines Lastwagens ein Schuh der Wirtin gefunden.

Gastschauspieler: Paul-Albert Krumm, Ellen Umlauf, Jan Hendriks, Siegurd Fitzek, Artur Brauss, Thomas Astan, Fritz Schmiedel, Alice Treff, Walter Ladengast, Sepp Rist, Ursula Hufnagel u. a.

Regie:  Georg Tressler

Freitag, 21. 2. 1969, 20.15 Uhr

 

5. Folge:

Ein Mädchen meldet sich nicht mehr  ( Als 4. Folge produziert! )

Besorgt fährt Schuldirektor Stein an den Studienort seiner Tochter, denn die gewohnten Briefe sind ausgeblieben. Er macht eine grauenhafte Entdeckung: Gerda ist ermordet worden. Die Kriminalpolizei tappt im Dunkeln, bis ein anonymer Anrufer einen geheimnisvollen Tipp gibt: "Fragen Sie nach Tanieff!" Eine fieberhafte Suche setzt ein.

Gastschauspieler: Monika Peitsch, Til Erwig, Peter Schlaetel, Günther Ungeheuer, Wolfgang Engels, Rudolf Schündler, Josef Fröhlich, Eduard Linkers, Ursula Blauth u. a.

Regie: Theodor Grädler

Freitag, 14. 3. 1969, 20.15 Uhr

 

6. Folge:

Die Pistole im Park  ( Als 5. Folge produziert! )

Kommissar Keller bekommt ungewöhnlichen Besuch: Alfons Wegener, ein reicher Finanzmanager, bittet um Polizeischutz. In seinem Park wurde auf ihn geschossen. Außerdem hat man versucht, ihn zu erpressen. Dem Kommissar ist der Fall zunächst unsympathisch. Bereits am nächsten Tag aber muss er aktiv werden, weil Wegeners Gärtner erschossen im Park aufgefunden wurde. Doch nun will Wegener plötzlich keinen Kontakt mehr mit der Polizei haben – der Fall beginnt Kommissar Keller zu interessieren.

Gastschauspieler: Marianne Koch, Peter van Eyck, Rose Renée Roth, Hermann Lenschau, Richard Rüdiger u. a.

Regie: Wolfgang Becker

Freitag, 21. 3. 1969, 20.15 Uhr

 

7. Folge:

Keiner hörte den Schuß

Auf einem Parkplatz wird ein Toter gefunden. Er ist erschossen worden, aber niemand hat den Schuss gehört: Maschinen einer Baustelle haben das Geräusch des Schusses übertönt. Die Kriminalpolizei vermutet Raubmord, denn der Tote war Angestellter eines Juweliers und sollte an diesem Tag Rohdiamanten im Wert von einer halben Million Mark zu einer Schleiferei bringen. Wer wusste von diesem Transport? Mühsam tastet sich Keller durch das Dickicht widersprüchlicher Aussagen.

Gastschauspieler: Marianne Hoppe, Michael Hinz, Erika Pluhar, E. F. Fürbringer, Walter Rilla, Peter Fricke, Horst Sachtleben, Patty Boyd, Amanda Lear, Karianne Muller, Gil Gerroway u. a.

Regie: Wolfgang Becker

Freitag, 18. 4. 1969, 20.45 Uhr

 

8. Folge:

Der Tod fährt Erster Klasse

Im Nachtschnellzug nach München sitzt ein junges Mädchen im Minirock, den Kopf unter dem Mantel vergraben. Erst in München, als das Mädchen nicht aussteigt, enthüllt sich die schreckliche Wahrheit: Es ist tot. Kommissar Keller steht scheinbar vor einem leichten Fall. Noch auf dem Bahnhofsgelände wird ein junger Mann gefasst, der unumwunden zugibt, der Mörder zu sein. Dennoch lässt Keller ihn bald frei, denn einiges will nicht zusammenpassen.

Gastschauspieler: Franz Schafheitlin Martin Lüttge Hans Jaray Nikolaus Paryla Wolfrid Lier Harry Engel, Leo Bardischewski, Tony Stahl, Hans Dieter Jendreyko, Paul Glawion, Isabella Ott, Ursula Ludwig, Trude Heeß, Marion Abel, Ursula Barlen u. a.

Regie: Wolfgang Becker

Freitag, 2. 5. 1969, 20.15 Uhr

 

9. Folge:

Geld von toten Kassierern  ( Arbeitstitel: Blutiges Geld )

Immer wieder gelingt es einem unbekannten Gangster, kleine Bankfilialen auszurauben. Seine Methode bleibt stets die gleiche: Mit verblüffender Ortskenntnis dringt er nachts in die Gebäude ein und zwingt das dort wohnende Personal mit vorgehaltener Pistole, den Tresor zu öffnen. Kommissar Keller sucht verzweifelt nach einer Spur, aber erst als ein Mord geschieht, kann er handeln.

Gastschauspieler: Siegfried Lowitz, Eva Brumby, Monika Zinnenberg, Götz Burger, Hartmut Reck, Kurt Jaggberg, Eduard Linkers, Dietrich Thoms, Wolfgang Stumpf, Peter-Martin Urtel, Hanna Seifert, Barbara Bertram u. a.

Regie: Georg Tressler

Freitag, 16. 5. 1969, 20.15 Uhr

 

10. Folge:

Schrei vor dem Fenster

In der Wohnung der Sängerin Irene Pauli ist ein Schuss gefallen. Der Hausmeister will der Sache nachgehen. An der Wohnungstür erscheint der Sohn der Sängerin mit einer Pistole in der Hand und flüchtet. Der entsetzte Hausmeister entdeckt, dass der Ehemann von Frau Pauli erschossen wurde. Eine groß angelegte Fahndung beginnt, man jagt den jungen Mann durch die nächtliche Stadt. Sein Verhalten lässt keinen Zweifel an seiner Schuld aufkommen, aber verschiedene Aussagen machen Kommissar Keller skeptisch.

Gastschauspieler: Maria Schell, Eva Ingeborg Scholz, Veit Relin, Doris Kiesow, Gunther Beth, Hans Hermann Schaufuß, Stella Mooney, Renate Schmidt u. a.

Regie: Dietrich Haugk

Freitag, 6. 6. 1969, 20.15 Uhr

 

11. Folge:

Die Schrecklichen

In einem Bach im Englischen Garten wird ein toter Mann gefunden. Die Obduktion ergibt, dass er vollständig betrunken gewesen sein muss. Kommissar Keller vermutet, dass der Mann ertränkt und anschließend beraubt wurde. Keller lässt seine Assistenten nach dem Lokal suchen, in dem sich das Opfer des Raubs betrunken hatte. Heines findet das Lokal, aber er findet auch einander widersprechende Zeugen und einige Rentner, die offenbar mehr von der Sache wissen, als sie zugeben. Ihr Verhalten ist so merkwürdig, dass Kommissar Keller sie überwachen lässt.

Gastschauspieler: Helga Anders, Anita Höfer, Hans Schweikart, Albert Hoerrmann, Karl Hellmer, Karl Walter Dieß, Dirk Dautzenberg, Erik Dorner, Kurt Grundmann u. a.

Regie: Zbynek Brynych

Freitag, 11. 7. 1969, 20.15 Uhr

 

- Sommerpause -

 

12. Folge:

Die Waggonspringer  ( Als 13. Folge produziert! )

Im Waggon eines soeben eingetroffenen Güterzugs im Münchner Hauptbahnhof wird ein Toter gefunden. Als die Polizei eintrifft, ist der Tote verschwunden und wird später auf einer Müllkippe wiedergefunden. Er gehörte zu einer Bande von "Waggonspringern", die Züge mit wertvoller Fracht auf freier Strecke erklimmen und während der Fahrt ausrauben.

Gastschauspieler: Erik Schumann, Peter Neußer, Ralf Schermuly, Ulli Kinalzik, Andreas Seyferth, Rüdiger Bahr, Jürgen Clausen, Gert Franke, Thomas Astan, Leo Bardischewski, Lisa Helwig, Kurt Bülau, Axel Bauer u. a.

Regie: Theodor Grädler

Freitag, 7. 11. 1969, 20.15 Uhr

  

13. Folge:

Auf dem Stundenplan: Mord   ( Als 12. Folge produziert! )

Als der Berufsschullehrer Dr. Erich Dommel nach dem Unterricht sein Arbeitszimmer aufsucht, findet er eine seiner Schülerinnen ermordet in seinem Schreibtischsessel. Einige mit ins Zimmer drängende Schüler alarmieren die Polizei. Sie verdächtigen Dr. Dommel, der der Schülerin nicht gleichgültig gegenüberstand, des Mordes an Inge. Auch die Kollegen sind von der Schuld Dr. Dommels überzeugt. Kommissar Keller bleibt skeptisch gegenüber diesen Anschuldigungen.

Gastschauspieler: Thomas Holtzmann, Vadim Glowna, Renate Grosser, Eva Kinsky, Hans Quest, Hannes Gromball, Hans Fries, Herwig Walter, Lieselotte Quilling, Sigfrit Steiner, Trude Breitschopf u. a.

Regie: Theodor Grädler

Freitag, 28. 11. 1969, 20.15 Uhr

  

14. Folge:

Das Ungeheuer  ( Als 15. Folge produziert! )

In einem Waldstück findet ein Liebespaar ein ermordetes Mädchen. Außerdem sieht das Paar einen Mann, der in einer nahe gelegenen Wohnsiedlung verschwindet. Die Kripo beginnt sofort mit Nachforschungen in der Wohngegend. Das Ergebnis der Verhöre besteht aber nur aus Klatsch, Beschuldigungen und Nachbarschaftsneid. Trotzdem entdeckt Kommissar Keller einige Indizien, die zur Gewissheit werden lassen, dass der Mörder hier zu suchen ist.

Gastschauspieler: Volker Lechtenbrink, Claudia Golling, Signe Seidel, Paul Edwin Roth, Inge Langen, Manfred Seipold, Hannelore Elsner, Heiner Zogg, Jochen A. Blume, Camilla Spira, Rainer Basedow, Manfred Spies, Klaus Höhne, Erne Seder, Herbert Steinmetz u. a.

Regie: Dietrich Haugk

Freitag, 19. 12. 1969, 20.15 Uhr

  

15. Folge:

Der Papierblumenmörder  ( Als 16. Folge produziert! )

In den Isarauen wird ein junges Mädchen erschossen. Passanten kommen Sekunden zu spät und können den Schützen nicht mehr erreichen. Bei dem Versuch zu helfen verwischen sie sämtliche Spuren. Die Kriminalpolizei erfährt nur durch Zufall, dass das getötete Mädchen vor einiger Zeit aus einem Erziehungsheim ausgebrochen ist und in Münchner Hippiekreisen verkehrte. Harry Klein erhält die Aufgabe, in diesem Milieu den Mörder zu suchen. In Verdacht gerät allerdings ein angesehener Mann, der dem verwahrlosten Mädchen nicht nur Blumen geschenkt hatte.

Gastschauspieler: Christiane Schröder, Gisela Fischer, Thomas Fritsch, Hilde Weißner, Herbert Tiede, Kurt Horwitz, Evi Mattes, Christina Kuon, Ursula Wolff, Dagmar Hanauer, Dagmar Klaus, Alfred Hallmann, Marion Abel, Otto Friebel u. a.

Regie: Zbynek Brynych

Freitag, 16. 1. 1970, 20.15 Uhr

  

16. Folge:

Tod einer Zeugin  ( Als 17. Folge produziert! )

Die Mordkommission ist in ein Mietshaus gerufen worden: Ein junger Mann und der Hausmeister haben Schüsse in der Wohnung eines Mädchens gehört. Kommissar Keller stellt einen Mord fest. Das Mädchen hatte, wie sich bald herausstellt, ein beachtliches Bankkonto. Aber warum hat man sie ermordet? Die Vernehmung eines jungen Mannes lässt auf Erpressung deuten, die man dem Verdächtigen auch nachweisen kann. Doch für den Zeitpunkt des Mordes hat er ein perfektes Alibi.

Gastschauspieler: Götz George, Werner Bruhns, Joseph Vinklar, Wolfgang Spier, Klaus Dahlen, Renate Roland, Hans Elwenspoek, Claudia Bethge, Tanja Lobbes, Brigitte Röpke u. a.

Regie: Zbynek Brynych

Freitag, 6. 2. 1970, 20.15 Uhr

  

17. Folge:

Parkplatz-Hyänen  ( Als 18. Folge produziert! )

Die Kriminalpolizei wird an die Autobahn gerufen: Ein Autofahrer wurde auf einem einsam gelegenen Parkplatz niedergeschossen und ausgeraubt. Doch dem Verletzten gelang es noch, sich das Kennzeichen des Wagens zu merken, mit dem die Täter flüchteten. Diese Spur führt Kommissar Keller in eine berüchtigte Wohnsiedlung - und zu Familie Boszilke. Trotz scharfer Verhöre, vieler Verdachtsmomente und einer Verhaftung ist der Fall nicht leicht zu lösen.

Gastschauspieler: Marianne Hoppe, Johannes Heesters, Werner Pochath, Fred Haltiner, Ida Krottendorf, Günther Neutze, Michael Jakubek, Maria Landrock, Evi Mattes, Wolfrid Lier, Richard Kley, Hannes Kaetner, Hartmut Neugebauer, Johannes Buzalski, Fernandez Roul u. a.

Regie: Zbynek Brynych

Freitag, 27. 2. 1970, 20.15 Uhr

  

18. Folge:

Dr. Meinhardt's trauriges Ende   ( Als 14. Folge produziert! )

Im Garten seiner Villa wird Doktor Meinhardt tot aufgefunden: Die Indizien weisen darauf hin, dass er aus dem Fenster gestürzt wurde. Der Kreis der Verdächtigen ist für die Kriminalpolizei sehr eng zu fassen, denn am gleichen Abend hatte Doktor Meinhardt Besuch, und nur unter diesen Gästen und ihren Bekannten kann der Mörder zu finden sein. Der Verdacht richtet sich auf eine Gruppe junger Leute, die von dem Geschäftsmann in großzügiger Weise beschenkt und unterstützt worden war.

Gastschauspieler: Luise Ullrich, Richard Münch, Karl John, Michael Verhoeven, Ilona Grübel, Christof Wackernagel, Monika Lundi, Hanna Burgwitz, Michaela Rosemeyer, Michael Gahr, Heinz Schorlemmer u. a.

Regie: Michael Verhoeven

Freitag, 13. 3. 1970, 20.15 Uhr

  

19. Folge:

In letzter Minute

Kommissar Keller wird durch den Anruf eines Zuchthausdirektors alarmiert: Der Totschläger Kossitz soll entlassen werden. Diese Nachricht ist so wichtig, weil Kossitz bei seiner Verurteilung geschworen hatte, sich an den Hauptbelastungszeugen zu rächen: an seiner Frau und an seinem besten Freund. Für Kommissar Keller beginnt ein Wettrennen mit der Zeit.

Gastschauspieler: Heinz Reincke, Gisela Uhlen, Maria Sebaldt, Peter Eschberg, Eva Kinsky, Gerd Vespermann, Eric Pohlmann, Horst Sachtleben, Leo Bardischewski, Lester Wilson u. a.

Regie: Wolfgang Becker

Freitag, 3. 4. 1970, 20.15 Uhr

   

20. Folge:

Messer im Rücken

In einer Vorortstraße wird ein Taxifahrer von einem Mann angehalten. Als der Taxifahrer die Tür hinter dem Fahrgast zumachen will, sieht er, dass der Mann im Sterben liegt: Ein Messer steckt in seinem Rücken. Kommissar Keller steht vor einem Rätsel. Doch die Bilder, die ein Pressefotograf vom Tatort und den Umstehenden macht, bringen ihn auf die richtige Spur. Auf diesen Fotos ist ein Detail festgehalten, das den Mörder schließlich überführt.

Gastschauspieler: Helmut Käutner, Ursula Lingen, Herbert Bötticher, Christiane Krüger, Werner Kreindl, Jörg Pleva, Lisa Helwig, Kitty de Bruyn, Otto Friebel, Albert Hehn, Robert Naegele, Michael Grimm, Günther Heider, Michael Martin u. a.

Regie: Wolfgang Staudte

Freitag, 24. 4. 1970, 20.15 Uhr

  

21. Folge:

... wie die Wölfe  ( Arbeitstitel: Tote Augen )

Frau Kluge, eine allein lebende alte Frau, gewinnt im Lotto unverhofft 3000 Mark. Einen Tag später wird sie in ihrem armseligen Altbauzimmer ermordet aufgefunden. Ihre Augen scheinen noch immer jenen Besucher anzustarren, der der Täter war. Wahrscheinlich war es eine Person aus der Nachbarschaft, der Frau Kluge vertrauensselig die Tür geöffnet hatte. Kommissar Keller kommt in diesem Fall nicht weiter. Alle Nachbarn haben ein Motiv, denn Geld - wie alle schließlich kleinlaut zugeben - wollte jeder von ihr.

Gastschauspieler: Grete Mosheim, Horst Tappert, Hilde Brand, Ann Höling, Volker Kraeft, Wolfgang Engels, Heinz Meier, Dietrich Thoms, Pierre Franckh, Jan Koester u. a.

Regie: Wolfgang Staudte

Freitag, 15. 5. 1970, 20.15 Uhr

  

22. Folge:

Tod eines Klavierspielers

Am helllichten Tag wird in einer Pension ein Mann erschossen. Kommissar Keller findet bald eine heiße Spur: Sie führt in die Kneipe, in der der Verstorbene als Pianist gearbeitet hatte. Keller weiß, dass er unter den Stammgästen aus der Halbwelt den Mörder suchen muss, aber alle Nachforschungen bleiben ergebnislos. Durch Zufall gerät die Kripo auf die richtige Spur: Der Ermordete war nicht nur ein ausgezeichneter Klavierspieler.

Gastschauspieler: Ingrid Andree, Günther Ungeheuer, Bertha Drews, Karin Heym, Manfred Spies, Wolfgang Zerlett, Felix Franchy, Georg Lehn, Lambert Hamel, Mogens von Gadow, Eduard Wohlmuth, Franziska Stömmer, Irmhild Wagner, Ibrahan Aslanhan u. a.

Regie: Michael Kehlmann

Freitag, 5. 6. 1970, 20.15 Uhr

  

23. Folge:

Tödlicher Irrtum

Nachts klopft ein Mann im Pfarrhaus an und behauptet, eine gewisse Frau Dönhoff ermordet zu haben. Der Pfarrer ruft dort an - und hat die "Tote" am Apparat. Dann findet die Polizei im Haus Dönhoff tatsächlich eine Leiche.

Gastschauspieler: Agnes Fink, Anthony Diffring, Ullrich Haupt, Kurt Ehrhardt, Konrad Georg, Dieter Kirchlechner, Thomas Astan, Tony Stahl u. a.

Regie: Wolfgang Becker

Freitag, 26. 6. 1970, 20.15 Uhr

  

- Sommerpause -

  

24. Folge:

Eine Kugel für den Kommissar

Vor seiner Haustür werden aus einem Auto drei Schüsse auf den Kommissar abgegeben. Er kommt mit einem Streifschuss glimpflich davon, doch ein Anruf kündigt ein neues Attentat auf ihn an. Wahrscheinlich ist es der Racheakt eines Verbrechers, den er ins Gefängnis gebracht hat. Frau Keller kann in einem solchen Fall nicht tatenlos zusehen. Sie entschließt sich, etwas auf eigene Faust zu unternehmen, ohne Wissen ihres Mannes. Über einen Dieb, der sich in der Unterwelt auskennt, versucht sie, an den Mann heranzukommen, der sich an dem Kommissar rächen will.

Gastschauspieler: Harald Juhnke, Klaus Löwitsch, Horst Michael Neutze, Gerd Günter Hoffmann, Angelika Zielcke, Helga Endler, Johannes Buzalski u. a.

Regie: Erik Ode

Freitag, 18. 9. 1970, 20.15 Uhr

  

25. Folge:

Der Mord an Frau Klett  ( Als 26. Folge produziert! )

Ein Lumpensammler findet in einem verwahrlosten Hof die Leiche einer Frau. Sie ist ermordet worden. Um auf die Spur des Täters zu kommen, muss Kommissar Keller das soziale Milieu der Frau erforschen. Dabei stellt er fest, dass die Ermordete mit allen Mitteln versucht hatte, ihr durch finanzielle Schwierigkeiten aus dem Gleis geratenes Familienleben wieder ins Lot zu bringen.

Gastschauspieler: Alfred Balthoff, Hanns Ernst Jäger, Vadim Glowna, Else Knott, Hilde Volk, Laurence Bien, Siegfried Kretschmer u. a.

Regie: Dietrich Haugk

Freitag, 9. 10. 1970, 20.15 Uhr

  

26. Folge:

Die kleine Schubelik   ( Als 25. Folge produziert! )

Der Milchmann will die Rechnung servieren - zu spät! Schubelik, Gelegenheitsarbeiter und Bewohner einer Laube am Rande der Stadt, liegt tot auf seinem Bett. Zwar deutet kein sichtbares Zeichen auf die Anwendung von Gewalt, doch dem Kommissar fällt einiges auf: Ein Fest ging dem Tod voran. Anwesend waren ein Freund des Toten und "die kleine Schubelik", die minderjährige Tochter. Wer kommt als Täter in Frage? Kommissar Keller erfährt bei seinen Nachforschungen, dass noch jemand an diesem Abend die Laube betreten hat.

Gastschauspieler: Erni Mangold, Susanne Schaefer, Peter Kuiper, Margarethe von Trotta, Josef Fröhlich, Joseph Vinklar, Sigfrit Steiner, Thomas Piper, Günther Heider u. a.

Regie: Georg Tressler

Freitag, 30. 10. 1970, 20.15 Uhr

  

27. Folge:

Anonymer Anruf

Durch einen raffiniert ausgeklügelten Plan wird Kurt Gersdorf in das Haus seines reichen Onkels gelockt. Er erwartet eine Eifersuchtsszene, aber stattdessen fallen Schüsse. Gersdorf wird neben der Leiche seines Onkels gefunden und sofort des Mordes verdächtigt. Für Kommissar Keller liegt der Fall nicht so eindeutig. Er glaubt den Beteuerungen des Verdächtigen, aber deshalb muss er den wahren Mörder finden. Seine Fragen bringen ihn auf die richtige Spur, obwohl es sich als schwierig erweist, unter Eifersüchteleien, gekränkter Ehre, Egoismus und Neid das richtige Motiv herauszufinden.

Gastschauspieler: Martin Lüttge, Gerlinde Locker, Jürgen Goslar, Dunja Rajter, Hanne Hiob, Friedrich Joloff, Paul Edwin Roth u. a.

Regie: Helmut Käutner

Freitag, 20. 11. 1970, 20.15 Uhr

  

28. Folge:

Drei Tote reisen nach Wien

Schreiner Bessmer, Buchhändler Sasse und Großkaufmann Roth gelten als angesehene Bürger in der Stadt. Die Spritztouren, die die drei Freunde einige Male im Jahr unternehmen, sind dann auch nicht mehr als die harmlosen Kapriolen von Biedermännern, die das kleine Abenteuer suchen, weg von Alltag und Ehe. Die letzte "Vergnügungsfahrt nach Wien" scheint allerdings weniger harmlos. Die telefonische, anonyme Morddrohung eines Mannes aus Wien gegen die drei Freunde ist jedenfalls kein Scherz, wie sich bald darauf zeigt. Auf offener Straße treffen den Schreiner Bessmer tödliche Schüsse, die aus einem Auto mit einem Wiener Nummernschild abgegeben werden. Der Kommissar muss den Mörder finden, bevor auch die Morddrohungen gegen die beiden anderen Männer wahr gemacht werden. Was geschah in Wien?

Gastschauspieler: Dieter Borsche, Christoph Bantzer, Hans Caninenberg, Hilde Weißner, Susanne Wisten, Herbert Steinmetz, Karl Hellmer, Sepp Rist, Kitty Speiser, Fritz Eckhardt u. a.

Regie: Dietrich Haugk

Freitag, 18. 12. 1970, 20.15 Uhr

  

29. Folge:

Der Moormörder

Spaziergänger finden in einem abseits gelegenen Moor die Leiche einer Frau. Die Untersuchungen der Polizei ergeben, dass die Frau ermordet wurde. Obwohl es sich als schwierig erweist, eine Spur zu finden, gelingt es der Kripo, die Tote zu identifizieren, ihre letzten Tage zu rekonstruieren und den Zeitpunkt und die Umstände des Mordes zu klären. Schon glaubt Kommissar Keller, den Mörder in der Falle zu haben, da geschieht ein zweiter Mord unter ähnlichen Umständen.

Gastschauspieler: Louise Martini, Harald Leipnitz, Charles Regnier, Hilde Hildebrand, Gustl Halenke, Hartmut Becker, Angelika Zielcke, Simone Rethel, Maria Landrock, Willy Friedrichs, Walter Feuchtenberg u. a.

Regie: Wolfgang Becker

Freitag, 8. 1. 1971, 20.15 Uhr

  

30. Folge:

Besuch bei Alberti  ( Arbeitstitel: Der letzte Besucher )

Firmeninhaber Alberti benimmt sich kurz nach Feierabend etwas merkwürdig gegenüber seinem Angestellten Sidessen, der Überstunden macht, weil seine Frau ihn später als gewöhnlich vom Büro abholt. So wird er beinahe Zeuge eines Mordes, kann aber den mutmaßlichen Mörder stellen. Die Kripo wird geholt, und Kommissar Keller rekonstruiert das Geschehen der letzten Minuten. Er erfährt eine Menge überraschender Dinge, die ihm schließlich das Gefühl geben, einem Phantom nachzujagen.

Freitag, 29. 1. 1971, 20.15 Uhr

  

31. Folge:

Ende eines Tanzvergnügens

Freitag, 26.2.1971, 20.15 Uhr

  

32. Folge:

Die Anhalterin

Freitag, 19.3.1971, 20.15 Uhr

  

33. Folge:

Langankes Verwandte

Freitag, 16.4.1971, 20.15 Uhr

  

34. Folge:

Der Tote von Zimmer 17

Freitag, 7.5.1971, 20.15 Uhr

  

35. Folge:

Lisa Bassenges Mörder

Freitag, 28.5.1971, 20.15 Uhr

  

36. Folge:

Tod eines Ladenbesitzers

Freitag, 18.6.1971, 20.15 Uhr

  

- Sommerpause -

  

37. Folge:

Die andere Seite der Straße

Freitag, 10.9.1971, 20.15 Uhr

  

38. Folge:

Grauroter Morgen

Freitag, 1.10.1971, 20.15 Uhr

  

39. Folge:

Als die Blumen Trauer trugen

Freitag, 22.10.1971, 20.15 Uhr

  

40. Folge:

Der Tod des Herrn Kurusch

Freitag, 12.11.1971, 20.15 Uhr

  

41. Folge:

Kellner Windeck

Freitag, 26.11.1971, 20.15 Uhr

  

42. Folge:

Ein rätselhafter Mord

Freitag, 17.12.1971, 20.15 Uhr

  

43. Folge:

Traum eines Wahnsinnigen

Freitag, 28.1.1972, 20.15 Uhr

  

44. Folge:

Die Tote im Park

Freitag, 18.2.1972, 20.15 Uhr

  

45. Folge:

Schwester Ignatia

Freitag, 10.3.1972, 20.15 Uhr

  

46. Folge:

Überlegungen eines Mörders

Freitag, 24.3.1972, 20.15 Uhr

  

47. Folge:

Tod eines Schulmädchens

Freitag, 21.4.1972, 20.15 Uhr

  

48. Folge:

Toter gesucht

Freitag, 12.5.1972, 20.15 Uhr

  

49. Folge:

Ein Amoklauf

Freitag, 2.6.1972, 20.15 Uhr

  

50. Folge:

Der Tennisplatz

Freitag, 30.6.1972, 20.15 Uhr

  

- Sommerpause -

  

51. Folge:

Fluchtwege

Freitag, 6.10.1972, 20.15 Uhr

  

52. Folge:

Das Ende eines Humoristen

Freitag. 3.11.1972, 20.15 Uhr

  

53. Folge:

Mykonos

Freitag, 24.11.1972, 20.15 Uhr

  

54. Folge:

Blinde Spiele

Freitag, 22.12.1972, 20.15 Uhr

  

55. Folge:

Rudek

Freitag, 12.1.1973, 20.15 Uhr

  

56. Folge:

Tod eines Hippiemädchens

Freitag, 2.2.1973, 20.15 Uhr

  

57. Folge:

Das Komplott

Freitag, 23.2.1973, 20.15 Uhr

  

58. Folge:

Schwarzes Dreieck

Freitag, 16.3.1973, 20.15 Uhr

  

59. Folge:

Der Tod von Karin W.  ( Arbeitstitel: Im Dunkel der Nächte)

Freitag, 6.4.1973, 20.15 Uhr

  

60. Folge:

Die Nacht in der Basseck starb

Freitag, 27.4.1973, 20.15 Uhr

  

61. Folge:

Der Geigenspieler

Freitag. 18.5.1973, 20.15 Uhr

  

62. Folge:

Ein Funken in der Kälte

Eine Prostituierte wird auf offener Straße ermordet. Sämtliche Beteiligten sind bekannt, aber trotzdem macht dieser Fall Schwierigkeiten: Es regiert die Angst, und niemand ist bereit, vor der Kripo auszusagen. Die Untersuchungen scheinen im Sand zu verlaufen, bis Kommissar Keller einen rettenden Einfall hat. Er sieht zu, wie sich die Ereignisse zuspitzen, denn er weiß, dass der Mörder die Nerven verlieren muss.

Freitag, 8.6.1973, 20.15 Uhr

  

- Sommerpause -

  

63. Folge:

Sonderbare Vorfälle im Hause von Professor S.

Freitag, 21.9.1973, 20.15 Uhr

  

64. Folge:

Ein Mädchen nachts auf der Straße

Freitag, 5.10.1973, 20.15 Uhr

  

65. Folge:

Sommerpension

Freitag, 2.11.1973, 20.15 Uhr

  

66. Folge:

Herr und Frau Brandes

Freitag, 30.11.1973, 20.15 Uhr

  

67. Folge:

Tod eines Buchhändlers

Freitag, 28.12.1973, 20.15 Uhr

  

68. Folge:

Domanns Mörder

Freitag, 11.1.1974, 20.15 Uhr

  

69. Folge:

Ein Anteil am Leben

Freitag, 8.2.1974, 20.15 Uhr

  

70. Folge:

Die Nacht mit Lansky

Freitag, 22.2.1974, 20.15 Uhr

  

71. Folge:

Spur von kleinen Füßen

Freitag, 22.3.1974, 20.15 Uhr

  

72. Folge:

Drei Brüder

Freitag, 26.4.1974, 20.15 Uhr,

  

73. Folge:

Tod eines Landstreichers

Freitag, 24.5.1974, 20.15 Uhr

  

74. Folge:

Mit den Augen eines Mörders

Freitag, 28.6.1974, 20.15 Uhr

  

75. Folge:

Im Jagdhaus

Freitag, 12.7.1974, 20.15 Uhr

  

76. Folge:

Sein letzter Coup

Freitag, 26.7.1974, 20.15 Uhr

  

77. Folge:

Ohne auf Wiedersehen zu sagen    ( Als 78. Folge produziert! )

Freitag, 9.8.1974, 20.15 Uhr

  

78. Folge:

Schwierigkeiten eines Außenseiters  ( Als 79. Folge produziert; Arbeitstitel: Der Rocker )

Freitag, 30.8.1974, 20.15 Uhr

  

79. Folge:

Jähes Ende einer interessanten Beziehung  ( Als 77. Folge produziert! )

Freitag, 27.9.1974, 20.15 Uhr

  

80. Folge:

Der Segelbootmord

Freitag, 25.10.1974, 20.15 Uhr

  

81. Folge:

Der Liebespaarmörder

Freitag, 29.11.1974, 20.15 Uhr

  

82. Folge:

Traumbilder

Freitag, 27.12.1974, 20.15 Uhr

  

83. Folge:

Das goldene Pflaster

Freitag, 10.1.1975, 20.15 Uhr

  

84. Folge:

Am Rande der Ereignisse

Freitag, 31.1.1975, 20.15 Uhr

   

85. Folge:

Warum es ein Fehler war Beckmann zu erschießen

Freitag, 14.2.1975, 20.15 Uhr

  

86. Folge:

Ein Mord auf dem Lande

Freitag, 14.3.1975, 20.15 Uhr

  

87. Folge:

Der Mord an Dr. Winter

Freitag, 25.4.1975, 20.15 Uhr

  

88. Folge:

Die Kusine

Freitag, 23.5.1975, 20.15 Uhr

  

89. Folge:

Sturz aus großer Höhe

Freitag, 20.6.1975, 20.15 Uhr

  

90. Folge:

Noch zehn Minuten zu leben

Freitag, 25.7.1975, 20.15 Uhr

  

91. Folge:

Tod des Apothekers

Freitag, 5.9.1975, 20.15 Uhr

   

92. Folge:

Fährt der Zug nach Italien?

Freitag, 26.9.1975, 20.15 Uhr

  

93. Folge:

Ein Playboy segnet das Zeitliche

Freitag, 24.10.1975, 20.15 Uhr

  

94. Folge:

Mord nach der Uhr  ( Als 95. Folge produziert! )

Freitag, 21.11.1975, 20.15 Uhr

  

95. Folge:

Eine Grenzüberschreitung  ( Als 94. Folge produziert! )

Freitag, 19.12.1975, 20.15 Uhr

  

96. Folge:

Der Held des Tages

Freitag, 2.1.1976, 20.15 Uhr

  

97. Folge:

Tod im Transit

Freitag, 30.1.1976, 20.15 Uhr

   

   

Die 97 Folgen in alphabetischer Übersicht

    

  1. Als die Blumen Trauer trugen, Folge: 39

  2. Am Rande der Ereignisse, Folge: 84

  3. Anonymer Anruf, Folge: 27

  4. Auf dem Stundenplan: Mord, Folge: 13

  5. Besuch bei Alberti, Folge: 30

  6. Blinde Spiele, Folge: 54

  7. Das Ende eines Humoristen, Folge: 52

  8. Das goldene Pflaster, Folge: 83

  9. Das Komplott, Folge: 57

10. Das Messer im Geldschrank, Folge: 2

11. Das Ungeheuer, Folge: 14

12. Der Geigenspieler, Folge: 61

13. Der Held des Tages, Folge: 96

14. Der Liebespaarmörder, Folge: 81

15. Der Moormörder, Folge: 29

16. Der Mord an Dr. Winter, Folge: 87

17. Der Mord an Frau Klett, Folge: 25

18. Der Papierblumenmörder, Folge: 15

19. Der Segelbootmord, Folge: 80

20. Der Tennisplatz, Folge: 50

21. Der Tod des Herrn Kurusch, Folge: 40

22. Der Tod fährt Erster Klasse, Folge: 8

23. Der Tod von Karin W., Folge: 59

24. Der Tote von Zimmer 17, Folge: 34

25. Die andere Seite der Straße, Folge: 37

26. Die Anhalterin, Folge: 32

27. Die kleine Schubelik, Folge: 26

28. Die Kusine, Folge: 88

29. Die Nacht in der Basseck starb, Folge: 60

30. Die Nacht mit Lansky, Folge: 70

31. Die Pistole im Park, Folge: 6

32. Die Schrecklichen, Folge: 11

33. Die Tote im Dornbusch, Folge: 4

34. Die Tote im Park, Folge: 44

35. Die Waggonspringer, Folge 12

36. Domanns Mörder, Folge: 68

37. Drei Brüder, Folge: 72

38. Drei Tote reisen nach Wien, Folge: 28

39. Dr. Meinhardts trauriges Ende, Folge: 18

40. Ein Amoklauf, Folge: 49

41. Ein Anteil am Leben, Folge: 69

42. Ein Funken in der Kälte, Folge: 62

43. Ein Mädchen meldet sich nicht mehr, Folge: 5

44. Ein Mädchen nachts auf der Straße, Folge: 64

45. Ein Mord auf dem Lande, Folge: 86

46. Ein Playboy segnet das Zeitliche, Folge: 93

47. Ein rätselhafter Mord, Folge: 42

48. Eine Grenzüberschreitung, Folge: 95

49. Eine Kugel für den Kommissar, Folge: 24

50. Ende eines Tanzvergnügens, Folge: 31

51. Fährt der Zug nach Italien?, Folge: 92

52. Fluchtwege, Folge: 51

53. Geld von toten Kassierern, Folge: 9

54. Grauroter Morgen, Folge: 38

55. Herr und Frau Brandes, Folge: 66

56. Im Jagdhaus, Folge: 75

57. In letzter Minute, Folge: 19

58. Jähes Ende einer interessanten Beziehung, Folge: 79

59. Keiner hörte den Schuß, Folge: 7

60. Kellner Windeck, Folge: 41

61. Langankes Verwandte, Folge: 33

62. Lisa Bassenges Mörder, Folge: 35

63. Messer im Rücken, Folge: 20

64. Mit den Augen eines Mörders, Folge 74

65. Mord nach der Uhr, Folge: 94

66. Mykonos, Folge: 53

67. Noch zehn Minuten zu leben, Folge: 90

68. Ohne auf Wiedersehen zu sagen, Folge: 77

69. Parkplatz-Hyänen, Folge: 17

70. Ratten der Großstadt, Folge: 3

71. Rudek, Folge: 55

72. Schrei vor dem Fenster, Folge: 10

73. Schwarzes Dreieck, Folge: 58

74. Schwester Ignatia, Folge: 45

75. Schwierigkeiten eines Außenseiters, Folge: 78

76. Sein letzter Coup, Folge: 76

77. Sommerpension, Folge: 65

78. Sonderbare Vorfälle im Hause von Professor S., Folge: 63

79. Spur von kleinen Füßen, Folge: 71

80. Sturz aus großer Höhe, Folge: 89

81. Tod des Apothekers, Folge: 91

82. Tod einer Zeugin, Folge: 16

83. Tod eines Buchhändlers, Folge: 67

84. Tod eines Hippiemädchens, Folge: 56

85. Tod eines Klavierspielers, Folge: 22

86. Tod eines Ladenbesitzers, Folge: 36

87. Tod eines Landstreichers, Folge: 73

88. Tod eines Schulmädchens. Folge: 47

89. Tod im Transit, Folge: 97

90. Toter gesucht, Folge: 48

91. Toter Herr im Regen, Folge: 1

92. Tödlicher Irrtum, Folge: 23

93. Traum eines Wahnsinnigen, Folge: 43

94. Traumbilder, Folge: 82

95. Überlegungen eines Mörders, Folge: 46

96. Warum es ein Fehler war Beckmann zu erschießen, Folge: 85

97. ...wie die Wölfe, Folge: 21

 


Erik Ode - Der Kommissar